zurück zur Startseite Schrift & Rede, Forschungsgruppe dt. Sprache    FDS - In eigener Sache

Neues aus dem Rat - von Theodor Ickler

Die neuesten Kommentare


Zum vorherigen / nächsten Tagebucheintrag


Zu den Kommentaren zu diesem Tagebucheintrag | einen Kommentar dazu schreiben


21.07.2006
Abwärts mit Duden

Die Dudenredaktion schafft es nicht, die deutsche Sprache in Wörterbüchern darzustellen.
Im Kasten zu abwärts zeigt sich ein fundamentaler Fehler des Duden: während für Verbindungen mit betontem abwärts – mit welchem Recht auch immer – Zusammenschreibung gefordert wird, soll bei kontrastiver Betonung des Verbstammes getrennt geschrieben werden, also abwärtsgehen, aber wir wollen abwärts gehen, nicht fahren. Nun ändert aber Kontrastbetonung nichts am Wortbildungs- oder Lexembildungstyp; d. h. abwärts hört nicht auf, Verbzusatz zu sein, und wird nicht etwa freies Adverb. (Das ist genauso wie in diesem Fall: sie haben es zusammengeklebt, nicht zusammengeschweißt.) Außerdem wird für die reflexive Konstruktion sich abwärts entwickeln Getrenntschreibung gefordert, obwohl die Betonung keine andere ist als bei abwärtsgehen.

Übrigens:

Infokasten 2004: "Man schreibt 'abwärts' immer getrennt vom folgenden Verb."
Infokasten 2006: "Man schreibt 'abwärts' als Verbzusatz mit dem folgenden Verb zusammen."
- Die Kultusminister sollten sich in der Tat bei den Schülern und Lehrern entschuldigen.



Diesen Beitrag drucken.


Kommentare zu »Abwärts mit Duden«
Kommentar schreiben | älteste Kommentare zuoberst anzeigen | nach oben

Kommentar von Theodor Ickler, verfaßt am 26.07.2006 um 16.16 Uhr  
Adresse: http://www.sprachforschung.org/ickler/index.php?show=news&id=563#5023

Der Duden stellt für "Harddisk" gleich vier Varianten zur Wahl, alle in Rot. Wie mag die alte Schreibung ausgesehen haben? Im letzten Duden vor der Reform ist der Ausdruck verständlicherweise noch gar nicht enthalten. Wahrscheinlich denkt sich die Redaktion: "Wenn es ihn gegeben hätte, hätten wir "Hard disk" angeordnet. In diesem Sinne ändern wir jetzt diese leider nicht verwirklichte Schreibweise ..." (Berliner in Garmisch: Berge haben wir ja nu in Berlin keene, aber wenn wir welche hätten, wären sie größer als hier ...)
 
 

Kommentar von Peter Müller, verfaßt am 22.07.2006 um 13.39 Uhr   Mail an
Adresse: http://www.sprachforschung.org/ickler/index.php?show=news&id=563#4934

Der Rotdruck für neue Schreibweisen ist nach wie vor nicht hundertprozentig zuverlässig. Einige Fehler sind zwar korrigiert worden (Showdown, Show-down, Csárdás usw.), andere bestehen weiter (Diskjockei, Kremtorte, Fotogramm usw.).

Besonders putzig ist der Rotdruck in ein gut geschriebener Text, wie wenn dies in herkömmlicher Rechtschreibung zusammenzuschreiben wäre. Die herkömmliche Rechtschreibung hat selbstverständlich zwischen übertragenem und ursprünglichen gut in gutschreiben/gut schreiben unterschieden.
 
 

Kommentar von Theodor Ickler, verfaßt am 22.07.2006 um 13.19 Uhr  
Adresse: http://www.sprachforschung.org/ickler/index.php?show=news&id=563#4933

Wiederhergestellte Zusammenschreibungen mit Partizip I im Duden 2004, dazu die Empfehlung 2006 [oder ausschließlich]: + zusammen, - getrennt, 0 fehlend

abscheuerregend +, achtunggebietend -, ackerbautreibend -, alleinerziehend +, alleinseligmachend -, alleinstehend +, allgemeinbildend +, andersdenkend +, anderslautend +, aneinandergrenzend +, arbeitsuchend -, aufeinanderfolgend +, aufsehenerregend +, aufsichtführend -, aufwärtsfahrend +, auseinanderfallend +, außenliegend -, beieinanderstehend +, beifallheischend -, bekanntwerdend -, besorgniserregend +, besserverdienend 0, (bettenführend) +, bezugnehmend -, blasenziehend -, blutbildend +, (blutreinigend) +, blutsaugend +, (blutstillend) +, buchführend -, buntschillernd -, darauffolgend +-, datenverarbeitend -, diensthabend +, dienstleistend +, diensttuend +, doppeltwirkend -, ehrfurchtgebietend -, eierlegend -, eisenschaffend -, eisenverarbeitend -, ekelerregend +, enganliegend -, entsetzenerregend +, epochemachend +, erdölexportierend -, erdölfördernd -, erfolgversprechend -, erholungsuchend -, (ernstzunehmend) -, fernliegend 0, festkochend +, feuerspeiend -, fischverarbeitend -, fleischfressend +, flottgehend -, freilaufend -, freilebend -, freistehend -, frohgelaunt -, fruchtbringend +, fruchttragend +, funkensprühend -, furchteinflößend -, furchterregend +, gefahrbringend -, gegeneinanderstehend +, getrenntlebend -, (gewinnbringend) +, gleichbleibend +, gleichdenkend +, gleichlautend +, glückbringend -, glückverheißend -, grasfressend +, (grauenerregend) +, gutaussehend -, gutsitzend -, gutverdienend -, haftenbleibend -, händchenhaltend -, handeltreibend -, heilbringend -, hellleuchtend -, helllodernd -, hierhergehörend -, hilfesuchend -, hintereinanderlaufend +, hitzeabweisend -, hochwachsend +, holzverarbeitend -, immerwährend +, ineinanderfließend +, insektenfressend +, kaltlächelnd -, klardenkend -, knappsitzend -, kohleführend -, kostensenkend +, kostensparend +, kräfteraubend +, kräftesparend +, kraftraubend +, kraftsparend +, krebserregend+, kreditsuchend -, kriegführend -, laubtragend +, lebendgebärend -, lebenspendend -, lebenzerstörend -, lederverarbeitend -, leerstehend -, leidtragend +, linksstehend -, maßhaltend +, menschenverachtend +, metallverarbeitend -, mitleiderregend +, musikliebend -, naheliegend -, nahestehend -, nebeneinandersitzend +, nichtsahnend -, nichtssagend +, notleidend +-, obenstehend -, papierverarbeitend -, parallellaufend -, platzsparend +, profitbringend -, ratsuchend -, raumsparend -, rechtsstehend -, respekteinflößend -, rotglühend -, schattenspendend -, schaudererregend +, scheelblickend -, schlechtgehend -, schleimabsondernd -, schräglaufend -, schreckenerregend +, schwerwiegend +, schwindelerregend +, segenbringend -, segenspendend -, sicherwirkend -, sinnstiftend +, sporenbildend -, sporentragend -, sporttreibend -, staatenbildend -, staunenerregend +, stromführend -, stromsparend -, tiefgehend -, tiefgreifend -, tiefschürfend +, tiefstehend -, treusorgend -, übelriechend -, übelwollend +, übereinanderliegend +, unheilbringend -, unheilkündend -, unheilverkündend -, untenliegend -, untenstehend -, untereinanderstehend +, verderbenbringend - , vertrauenerweckend +, vielsagend +, vielversprechend +, vorwärtsweisend +, wachestehend -, walfangtreibend -, wasserabstoßend -, wasserabweisend -, weißglühend -, weitblickend +, weiterbestehend -, weitgehend +, weitgreifend +, weitreichend +, weittragend +, wichtigtuend +, wildlebend -, wildwachsend -, wohlklingend +, wohllautend +, wohlmeinend +, wohlriechend +, wohlschmeckend +, wohltönend +, zähfließend -, zeitraubend +, zeitsparend +, zufriedenstellend +, zugrundeliegend-
 
 

Kommentar von Jan-Martin Wagner, verfaßt am 22.07.2006 um 12.52 Uhr  
Adresse: http://www.sprachforschung.org/ickler/index.php?show=news&id=563#4932

Man sollte jeden als Neuschrieb gekennzeichneten Wörterbucheintrag anhand der amtliche Regeln (nicht des Wörterverzeichnis') prüfen, dann merkt man am schnellsten, wie kompliziert die Sache ist.
 
 

Kommentar von Lyriost, verfaßt am 22.07.2006 um 12.34 Uhr   Mail an
Adresse: http://www.sprachforschung.org/ickler/index.php?show=news&id=563#4931

Wenn ich, nach WAHRIG, die "Spatgebährende" schreibe, weil ich nicht erkannt habe, daß die Schreibweise mit "h" nicht reformwillig gewollt ist, sondern Rudiment des letzten Picknicks eines Wörterbuchredakteurs im Grimmschen Wörterbuch, dann schreibe ich reformiert richtig falsch. Wenn ich es jedoch erkenne, schreibe ich "Spätgebärende" und damit reformiert richtig richtig.

In der Tat wird der Wörterbuchbenutzer zu einer Art Geistheiler, weil er gezwungen ist, jeden Eintrag auf dessen Plausibilität im Rahmen der verordneten Inplausibilität zu prüfen und gegebenenfalls heilend einzugreifen.
 
 

Kommentar von borella ;-), verfaßt am 22.07.2006 um 12.12 Uhr  
Adresse: http://www.sprachforschung.org/ickler/index.php?show=news&id=563#4930

Der Normalsterbliche kann feststellen, was geschrieben steht (#4924).
Die Kunst allerdings, treffsicher zwischen "systematischem Mißgeschick" und Druckfehler zu unterscheiden, besonders dann, wenn ein Fall "im Doppelpack" auftritt, steht nur Hellsehern und Geistheilern offen, oder?
Was diese Unterscheidungsfähigkeit allerdings mit der Frage zu tun hat, wie man reformiert richtig schreibt, das hat sich mir noch nicht ganz erschlossen ...
 
 

Kommentar von Lyriost, verfaßt am 22.07.2006 um 10.00 Uhr   Mail an
Adresse: http://www.sprachforschung.org/ickler/index.php?show=news&id=563#4924


Der neue Duden

Heute erscheint der neue Duden, und damit ist die nächste Stufe dieser unseligen, unsinnigen Rechtschreibreform in Zement gegossen. Die Treppe sollte ursprünglich in die lichten Räume einer erleichterten Rechtschreibung führen, aber daraus wurde nichts. Die Treppe führt ins Leere, und die obersten Stufen sind bereits verstaubt, und auf ihnen liegt der verharschte Schnee von gestern. Eine grausige Mischung.

Die jetzige Treppe, von der der neue Duden eine Stufe ist, führt uns auf Umwegen langsam dorthin zurück, wo wir hergekommen sind. Und es wird nicht die letzte Stufe sein.

Dort, wo wir jetzt stehen, herrscht allgemeine Verunsicherung. Wenn selbst ausgewiesene Experten, wie unlängst Theodor Ickler, beim Wahrig, dem Konkurrenzprodukt der Mannheimer Wörterschinder, nicht zwischen "Druckfehlern" und systematischen Lapsus calami unterscheiden können, nur weil sie im Doppelpack auftreten, wer soll dann noch wissen, wie man richtig reformiert schreibt?

Den neuen Duden werden – und man muß kein anerkannter Prophet sein, um dies zu prognostizieren – neben vielen systematischen Fehlern auch "Druckfehler" zieren. Und deshalb wird auch er nicht das sein, was Schüler und Lehrer und "Innen" brauchen.

Wohl dem, der es sich wie ich leisten konnte und kann, wenigstens privat auf diesen ganzen Blödsinn zu verzichten und einfach nur traditionell richtig zu schreiben.

Aber das kann sich doch jeder leisten, der es kann. Oder?
 
 

Kommentar von Theodor Ickler, verfaßt am 22.07.2006 um 06.35 Uhr  
Adresse: http://www.sprachforschung.org/ickler/index.php?show=news&id=563#4922

Hier ist noch einmal die Liste der rund 420 zusammengesetzten Partizipien, die durch die Reform von 1996 aus dem deutschen Wortschatz getilgt, im Duden 2004 aber ausdrücklich wiederhergestellt sind. Man kann nun den Duden von 2006 danebenlegen und sehen, was aus den einzelnen Einträgen geworden ist, besonders im Hinblick auf die Duden-Empfehlungen:

abscheuerregend, achtunggebietend, ackerbautreibend, alleinerziehend, alleinseligmachend, alleinstehend, allgemeinbildend, andersdenkend, anderslautend, aneinandergrenzend, arbeitsuchend, aufeinanderfolgend, aufsehenerregend, aufsichtführend, aufwärtsfahrend, auseinanderfallend, außenliegend, beieinanderstehend, beifallheischend, bekanntwerdend, besorgniserregend, besserverdienend, (bettenführend), bezugnehmend, blasenziehend, blutbildend, (blutreinigend), blutsaugend, (blutstillend), buchführend, buntschillernd, darauffolgend, datenverarbeitend, diensthabend, dienstleistend, diensttuend, doppeltwirkend, ehrfurchtgebietend, eierlegend, eisenschaffend, eisenverarbeitend, ekelerregend, enganliegend, entsetzenerregend, epochemachend, erdölexportierend, erdölfördernd, erfolgversprechend, erholungsuchend, (ernstzunehmend), fernliegend, festkochend, feuerspeiend, fischverarbeitend, fleischfressend, flottgehend, freilaufend, freilebend, freistehend, frohgelaunt, fruchtbringend, fruchttragend, funkensprühend, furchteinflößend, furchterregend, gefahrbringend, gegeneinanderstehend, getrenntlebend, (gewinnbringend), gleichbleibend, gleichdenkend, gleichlautend, glückbringend, glückverheißend, grasfressend, (grauenerregend), gutaussehend, gutsitzend, gutverdienend, haftenbleibend, händchenhaltend, handeltreibend, heilbringend, hellleuchtend, helllodernd, hierhergehörend, hilfesuchend, hintereinanderlaufend, hitzeabweisend, hochwachsend, holzverarbeitend, immerwährend, ineinanderfließend, insektenfressend, kaltlächelnd, klardenkend, knappsitzend, kohleführend, kostensenkend, kostensparend, kräfteraubend, kräftesparend, kraftraubend, kraftsparend, krebserregend, kreditsuchend, kriegführend, laubtragend, lebendgebärend, lebenspendend, lebenzerstörend, lederverarbeitend, leerstehend, leidtragend, linksstehend, maßhaltend, menschenverachtend, metallverarbeitend, mitleiderregend, musikliebend, naheliegend, nahestehend, nebeneinandersitzend, nichtsahnend, nichtssagend, notleidend, obenstehend, papierverarbeitend, parallellaufend, platzsparend, profitbringend, ratsuchend, raumsparend, rechtsstehend, respekteinflößend, rotglühend, schattenspendend, schaudererregend, scheelblickend, schlechtgehend, schleimabsondernd, schräglaufend, schreckenerregend, schwerwiegend, schwindelerregend, segenbringend, segenspendend, sicherwirkend, sinnstiftend, sporenbildend, sporentragend, sporttreibend, staatenbildend, staunenerregend, stressauslösend, stromführend, stromsparend, tiefgehend, tiefgreifend, tiefschürfend, tiefstehend, treusorgend, übelriechend, übelwollend, übereinanderliegend, unheilbringend, unheilkündend, unheilverkündend, untenliegend, untenstehend, untereinanderstehend, verderbenbringend, vertrauenerweckend, vielsagend, vielversprechend, vorwärtsweisend, wachestehend, walfangtreibend, wasserabstoßend, wasserabweisend, weißglühend, weitblickend, weiterbestehen, weitgehend, weitgreifend, weitreichend, weittragend, wichtigtuend, wildlebend, wildwachsend, wohlklingend, wohllautend, wohlmeinend, wohlriechend, wohlschmeckend, wohltönend, zähfließend, zeitraubend, zeitsparend, zufriedenstellend, zugrundeliegend

andersgeartet, (andersgesinnt), außengelegen, auswärtsgerichtet, bekanntgeworden, bessergestellt, blankpoliert, blaugestreift, blaugefärbt, blaugefleckt, blindgeboren, blondgelockt, braungebrannt, breitgefächert, buntgefiedert, buntgemischt, dichtbehaart, dichtbevölkert, dichtgedrängt, dünnbesiedelt, dünnbevölkert, einwärtsgebogen, einwärtsgedreht, engbedruckt, engbefreundet, engumgrenzt, ernstgemeint, feingeädert, feingemahlen, feingeschnitten, feingeschwungen, feingesponnen, feingestreift, feinvermahlen, festgefügt, festgeschnürt, festangestellt, festbesoldet, festumrissen, festverwurzelt, fettgedruckt, fleischgeworden, frischgebacken, frühverstorben, frühvollendet, gargekocht, genaugenommen, (gerngesehen), geradegewachsen, gerngesehen, glattgehobelt, (gleichbeschaffen, gleichgeartet), gleichgestimmt, graugestreift, graumeliert, grellbeleuchtet, grobgemahlen, grobgestrickt, großangelegt, großgemustert, großgewachsen, großkariert, gutbezahlt, gutgebaut, (gutgelaunt), gutgemeint, gutgeordnet, gutgepflegt, (gutgesinnt), gutsituiert, gutunterrichtet, halbverhungert, hartgebrannt, hartgefroren, hartgekocht, heißbegehrt, heißersehnt, heißgelaufen, heißumkämpft, heißumstritten, hochangesehen, hochbegabt, hochbesteuert, hochbezahlt, hochdosiert, hochdotiert, hochentwickelt, hochgebildet, hochgeehrt, hochgelehrt, hochgelobt, hochgespannt, hochgesteckt, hochgestellt, hochgewachsen, hochindustrialisiert, hochkompliziert, hochmotiviert, hochqualifiziert, hochspezialisiert, hochtechnisiert, höhergestellt, ineinandergesteckt, kleingedruckt, kleingemustert, kleingewachsen, kleinkariert, knappgehalten, kurzgebraten, kurzentschlossen, kurzgefasst, kurzgeschnitten, langgehegt, langgestreckt, langgezogen, längsgestreift, leichtbehindert, leichtbeschwingt, leichtbewaffnet, leichtgeschürzt, leichtverletzt, leichtverwundet, liebgeworden, (nahverwandt), nassgeschwitzt, neubearbeitet, neueröffnet, neugeschaffen, (niedriggesinnt), obenerwähnt, obengenannt, obenzitiert, parallelgeschaltet, privatversichert, quergestreift, reichgeschmückt, reichverziert, rotgestreift, rotgeklinkert, rotgestreift, rotgeweint, rückwärtsgewandt, schiefgewickelt, (schlechtgelaunt), schwachbegabt, schwachbetont, schwachbevölkert, schwachbewegt, schwarzgerändert, schwarzgestreift, schwerbeladen, schwerbewaffnet, schwerverletzt, schwerverwundet, selbsternannt, selbstgebacken, selbstgebraut, selbstgedreht, selbstgemacht, selbstgenutzt, selbstgeschneidert, selbstgeschrieben, selbstgestrickt, selbstverdient, sogenannt, spätvollendet, strenggenommen, tiefbewegt, tiefempfunden, tiefergelegt, tieferschüttert, tiefgefühlt, tiefverschneit, totgeboren, treuergeben, treugesinnt, übelberaten, übelgelaunt, übelgesinnt, untenerwähnt, untengenannt, verlorengeglaubt, vielbefahren, vielbeschäftigt, vielbeschworen, vielbesprochen, vieldiskutiert, vielerörtert, vielgefragt, vielgekauft, vielgelesen, vielgepriesen, vielgeschmäht, vielgereist, vielumworben, vielzitiert, vollbeladen, vollbesetzt, vollentwickelt, vollgepfropft, weichgekocht, weißgekleidet, weitgereist, weitverbreitet, weitverzweigt, wohlausgewogen, wohlbedacht, wohlbehütet, wohlberaten, wohldosiert, wohldurchdacht, wohlerhalten, wohlerwogen, wohlerzogen, wohlgeformt, wohlgelitten, wohlgenährt, wohlgeordnet, wohlgeraten, (wohlgesinnt), wohlproportioniert, wohlsituiert, wohlüberlegt, wohlversorgt, wohlverwahrt, wohlvorbereitet, zartbesaitet

Nicht ausdrücklich erwähnt, aber nach derselben Regel ableitbar ist eine unbegrenzte Zahl weiterer Zusammensetzungen wie: abwärtsgegangen (auch mit anderen Verben, ebenso mit aufwärts usw.), anheimgefallen, bekanntgegeben/-gemacht/-geworden, daheimgeblieben, fallengelassen, gefangengehalten, kahlgefressen, kennengelernt, lahmgelegt, lebendgeboren, leergelaufen, rechtsgerichtet, saubergehalten, scharfblickend, schiefgegangen, sitzengelassen, vielgeliebt, vollgetankt, warmgehalten, zivildienstleistend, zufriedengestellt ...

"offengesagt" ist 2006 wieder gestrichen; Duden hatte es 2004 neu eingeführt.

Welcher Rabulistik es bedarf, um einige neue Regeln zu verstehen, zeigt dieses Beispiel:

K 58: "Partizipien richten sich nach den zugrunde liegenden Verbindungen mit Verben. Hier ist jedoch neben der Getrenntschreibung auch die Zusammenschreibung zulässig."

Das heißt, sie richten sich gerade nicht nach den Verbindungen mit Verben. Dieser Widerspruch ist dem amtlichen Regelwerk anzulasten. Der Rechtschreibrat hat sich nicht entschließen können, die unselige alte Verknüpfung aufzugeben; zugleich wollte er aber die herkömmliche und wünschenswerte Zusammenschreibung wiederzulassen.

Unter den Beispielen zu K 58 fällt irregeleitet auf, das nur zusammengeschrieben zulässig sein soll. Der Grund muß in der eigenwilligen Formulierung von K 58 zu finden sein: Neben der – aus dem Verbgefüge stammenden – Getrenntschreibung soll auch die Zusammenschreibung möglich sein, nicht aber umgekehrt neben der Zusammenschreibung auch die Getrenntschreibung. Das entspricht aber nicht dem amtlichen Regelwerk. Man könnte höchstens § 36 (2.2) heranziehen und irregeleitet für ein undurchsichtiges Wort halten. Warum sollte irregeworden undurchsichtiger sein als irre gewesen? Kommen Zweifel auf, müßte aber nach der Generalklausel E5 beides möglich sein.
 
 

Kommentar von Wolfram Metz, verfaßt am 21.07.2006 um 21.55 Uhr  
Adresse: http://www.sprachforschung.org/ickler/index.php?show=news&id=563#4921

Oder so: Sie haben es zusammengeklebt, nicht -geschweißt.

Und wenn sich der Kontrast nun im Verbzusatz selbst manifestiert? Schreibt man nach Duden etwa Er ist ihr voraus, nicht hinterhergegangen? Oder gar Die Arbeitslosigkeit hat zu, nicht abgenommen?
 
 

nach oben


Als Schutz gegen automatisch erzeugte Einträge ist die Kommentareingabe auf dieser Seite nicht möglich. Gehen Sie bitte statt dessen auf folgende Seite:
www.sprachforschung.org/ickler/index.php?show=newsB&id=563#kommentareingabe
Kopieren Sie dazu bitte diese Angabe in das Adressenfeld Ihres Browsers. (Daß Sie diese Adresse von Hand kopieren müssen, ist ein wichtiger Teil des Spamschutzes.)
Statt dessen können Sie auch hier klicken und den bei „news“ fehlenden Buchstaben von Hand im Adressenfeld hinzufügen.


Zurück zur vorherigen Seite | zur Tagebuchübersicht

 

© 2004–2014: Forschungsgruppe Deutsche Sprache e.V.

Vorstand: Reinhard Markner, Walter Lachenmann, Jan-Martin Wagner
Mitglieder des Beirats: Herbert E. Brekle, Dieter Borchmeyer, Friedrich Forssman, Theodor Ickler, Michael Klett, Werner von Koppenfels, Hans Krieger, Burkhart Kroeber, Reiner Kunze, Horst H. Munske, Adolf Muschg, Sten Nadolny, Bernd Rüthers, Albert von Schirnding, Wieland Schmied, Christian Stetter.

Webhosting: ALL-INKL.COM